Projektmarkt 2016 - Die Schülerinnen und Schüler präsentieren ihre Projektarbeiten

Projektmarkt 2016

>>zur Bildergalerie

Seit dem Schuljahr 2014/15 ist die selbständige Projektarbeit ein obligatorischer Unterrichtsbestandteil der dritten Oberstufe. Das Ziel der Projektarbeit ist es, dass sich alle Schülerinnen und Schüler vertieft mit einem selbst gewählten Interessengebiet auseinandersetzen. Eine Dokumentation, die alle wichtigen Arbeitsschritte und Überlegungen festhält, sowie ein fertiges Produkt gehören dazu.

Anfang Juni wurden die diesjährigen Projekte präsentiert. An einer Ausstellung für Eltern, Verwandte und Freunde, dem Projektmarkt, wurden Anfang Juni die diesjährigen Projekte vorgestellt, in welche nebst den Unterrichtslektionen auch viel Freizeit investiert wurde. Eine faszinierende Vielfalt an Kreativität präsentierten die etwa 90 Schülerinnen und Schüler mit ihren Abschlussarbeiten.

Selber hergestellte Gegenstände wie Möbel, Brettspiele, ein Insektenhotel, ein Pennyboard, Modelle von Häusern und eines Tennisplatzes, diverse Filme, Lippenstifte, Kleider oder Fussballtische begeisterten genauso wie restaurierte Maschinen oder selbst geschriebene Bücher mit unterschiedlichstem Inhalt.

Jugendliche ernten Lob Verteilt auf verschiedene Trakte der Oberstufe konnte ein interessiertes Publikum die ausgestellten Arbeiten im Detail begutachten und in den aufgelegten Dokumentationen blättern. Die Schülerinnen und Schüler standen jeweils bei ihrem Stand und beantworteten den Besucherinnen und Besuchern kompetent und mit spürbarem Stolz Fragen zu ihrem Projekt. Es war sofort zu erkennen, wie viel Herzblut in vielen gelungenen Werken steckte. Die Jugendlichen ernteten auch anerkennendes Lob dafür.

Wer Genaueres über bestimmte Projektarbeiten wissen wollte, konnte einen der Vorträge in der Bibliothek besuchen. Dort stellten Freiwillige ihre Arbeiten ausführlich vor. Die Zuhörer erfuhren unter anderem, welche Arbeitsschritte für eine erfolgreiche Projektarbeit nötig waren, mit welchen Schwierigkeiten die Schülerin oder der Schüler zu kämpfen hatte und welche Lehren aus der ganzen Arbeit gezogen wurden.

>>zur Bildergalerie


© Copyright 2012 - Oberstufenzentrum Flawil