Das wahre Ich - Theateraufführung 2015



„Wenn das, was du siehst, auch nur annähernd zu dem wird, was dir am besten behagt – so misstraue deine Augen!" Mit diesen Worten schliesst der erste Akt.

Das Wahlfach Theater der 3. Oberstufe hat im letz-ten Schuljahr – nach einem Jahr Unterbruch – vierzehn topmotivierte Schülerinnen für sich begeis-tern können. Das zeigte sich Ende Juni im Lindensaal, wo die Eigenproduktion „Das wahre Ich" zur Aufführung kam. Gekonnt haben die jungen Talente ihr selbstgeschriebenes Stück sowohl der gesamten Schüler- und Lehrerschaft, sowie einem breiten öffentlichen Publikum Flawils präsentiert. Das passende Bühnenbild und die Requisiten run-deten den positiven Gesamteindruck ab. Unter Leitung von Javier Diaz und Stefan Rindlisbacher haben die Schülerinnen gemeinsam das ganze Jahr mit grossem Engagement im Wahlfach ihr eigenes Theaterstück geschrieben und eingeübt.

Das Stück stellt die Suche nach der eigenen Identi-tät in Frage. Es wird die Geschichte einer jungen Frau thematisiert, die offensichtlich an einer psychi-schen Erkrankung leidet, welche ihre ganze Persönlichkeit auf verschiedenen Ebenen beein-flusst. In den fünf Therapiestunden erzählt die Betroffene jeweils ein Geschehnis in ihrem Leben, welches darauffolgend in scheinbar unabhängigen Szenen gespielt wird. Der Zuschauer erhält somit Einblicke in die düsteren Kapitel ihres Lebens. Eine Geschichte von persönlichen Irrungen, von Ver-zweiflung, Verlust, Suizid, Mord, Liebe, Eifersucht und Rache bis zu überraschenden Einsichten, Lö-sungen und Wendungen.

So hat sich die Theatergruppe geschickt, mit einer eigenen Fassung und Interpretation diesem heiklen Thema angenähert.

„Kindern erzählt man Geschichten um einzuschla-fen, Erwachsenen um aufzuwachen." Und so hat auch diese Geschichte etwas mit uns gemacht: zum Nachdenken angeregt, betroffen gemacht oder un-seren Blick verändert. Denn solange man Menschen am Auftritt und Erfolg misst, bleibt es eine Kunst, „das wahre Ich" zu leben.


© Copyright 2012 - Oberstufenzentrum Flawil